Flüchtlings- krise? oder glück?

Neue Brille
Gefunden bei https://www.facebook.com/www.GewaltfreiFuenfSeenLand.de/?fref=ts

Ob es eine Krise oder ein Glück für uns alle wird, hängt von der Brille ab, mit der wir die Situation betrachten. Und ja, trotz der Brille gibt es schwierige bis schreckliche Situationen. Auch der Wachstum von einigen unbeliebten Gruppierungen wird trotz der anderen Brille da sein. ABER: mit der Brille, mit der wir die Situation (dazu zählt jede Konfliktsituation) als Glück im Sinne einer Chance sehen, lässt es sich günstig nachdenken. Günstige Gedanken haben die Möglichkeit, sich zu zeigen. Viele günstige Gedanken lassen die Konfliktsituation zu einem Gewinn für ALLE werden.

Denk Nach
Wenn Du auf das Bild klickst, landest Du auf der Facebookseite der Initiative mit tollen Videos! Sehenswert!

Claudia Riege

Hör auf DEINE Stimme

Stimme Songtext

Hör auf die Stimme
auf deinen Wegen, durch das Leben
da kommen Kreuzungen, und du stehst
du musst abwägen und überlegen, was du wählst und wofür du gehst
die bösen Geister, und all die Quäler
immer wieder, kommen sie zurück
es wird nicht leichter, nein es wird schwerer
du musst ihn meistern, den nächsten Schritt
da wo guter Rat teuer, du grad lost und gebeutelt bist
war da nicht immer diese Stimme, die dir hilft und zwar immer
Hör auf die Stimme, hör was sie sagt, sie war immer da, komm, hör auf ihren RatHör auf die Stimme, sie macht dich stark, sie will dass du’s schaffst

also hör was sie dir sagt
Hör auf die Stimme

Hör auf die Stimme
sag wirst du reden oder schweigen

was wird passieren, was kommt danach
willst du weggehen, oder bleiben
du musst entscheiden, keiner nimmt’s dir ab
das ist ne Reise, ohne Navi
alles offen und immer wieder neu
all die Prüfungen, ich glaub man schafft die
bleibt man sich selbst so gut wie es gehtb treu
da wo guter Rat teuer, du grad lost und gebeutelt bist
war da nicht immer diese Stimme, die dir hilft und zwar immer
Hör auf die Stimme, hör was sie sagt, sie war immer da, komm, hör auf ihren Rat
Hör auf die Stimme, sie macht dich stark, sie will dass du’s schaffst

also hör was sie dir sagt

Hör auf die Stimme, hör was sie sagt, sie war immer da, komm, hör auf ihren Rat
Hör auf die Stimme, sie macht dich stark, sie will dass du’s schaffst

also hör was sie dir sagt
Hör auf die Stimme

hör was sie sagt

Hör auf die Stimme
hör was sie dir sagt
da wo guter Rat teuer, du grad lost und gebeutelt bist
hör mal besser auf dein Bauchgefühl, das führt dich auch zum Ziel

ey glaub mir du bestimmst den Weg
und es ist ganz egal wohin du gehst
den es wird immer diese Stimme
die dir hilft, immer
Hör auf die Stimme, hör was sie sagt, sie war immer da, komm, hör auf ihren Rat

Hör auf die Stimme, sie macht dich stark, sie will dass du’s schaffst

also hör was sie dir sagt
Hör auf die Stimme

hör was sie sagt

Hör auf die Stimme
hör was sie sagt.

Claudia Riege

Tipps von anderen für andere – FacebookPingPong (1)

Welche Tipps habt ihr für andere Menschen, die in einer Konfliktsituation sind?

12764833_159831554402117_3673714037977823240_o

Stefi Luginbühl: Sich mit GFK (gewaltfreie Kommunikation) auseinander setzen. Einen Mediator hinzuziehen.
Claudia Riege Wobei hat der Mediator geholfen?
Stefi Luginbühl Der Mediator vermittelt als neutrale Drittperson, wenn zwei Parteien alleine keine Lösung finden. Ich ging vom Konflikt zwischen zwei Menschen aus.
Claudia Riege Ja, die Unterscheidung ist hilfreich. Daran hatte ich oben bei meiner Frage nicht gedacht. Danke.
Claudia Riege  Ein KurzInterview mit dem Mediator Robert Erkan.

Claudia Riege Stefi Luginbühl Ich habe auch deshalb gefragt, weil ich mich lange gefragt habe, was Mediatoren wirklich tun, wenn sich Konflikte mit deren Hilfe auflösen. Ich habe eine Ausbildung gemacht und keine gute Erfahrung mit Mediatoren gemacht.
Ulrike Schmidt Was verstehst du denn genau unter einer ‚Konfliktsituation‘?
Claudia Riege Eine Situation, in der ich merke, dass ich einen Konflikt habe.
Ulrike Schmidt Aha, das hilft mir jetzt nicht so richtig weiter, aber ich will es trotzdem mal versuchen: Ein Konflikt ist eine Situation in der ein Problem vorherrscht, was es zu lösen gilt und man negative Emotionen hinzufügt. Problem+positive Emotionen=Lösung; Problem+negative Emotionen=Konflikt. Kannst du mir denn ein Beispiel nennen?
Claudia Riege Ulrike Schmidt Einen Konflikt habe ich dann, wenn etwas anders läuft als ich es erwarte oder es mir erhoffe. Beispiel: Ich erwarte und erhoffe mir ganz viele Likes und Anworten auf meine Frage innerhalb kürzester Zeit. So ist es nicht. Also habe ich ein Problem / einen Konflikt. Problem + negative Emotion = 😞 blöde Gedanken, doofes Gefühl. Problem + positive Emotion = 🙂 1.Erkenntnis: nicht die Masse macht es. 2. Deine Darstellung finde ich genial. DANKE!
Ulrike Schmidt Das freut mich 😉 Und noch was: ‚Lieben was ist!‘ sagt Byron Katie ‚Erst dadurch, dass wir eine Situation nicht so annehmen wie sie ist (sondern anders haben wollen) leiden wir…

Katharina Gieschen Ein Mopf! Den habe ich ja seit jahren nicht mehr gesehen 🙂
Claudia Riege 
Mopf-Fanclub Person des öffentlichen Lebens

Mopf-Fanclubs Foto.
Mopf-Fanclub
5118 „Gefällt mir“-Angaben
361 Personen sprechen darüber
Claudia Riege Positive Gedanken und Worte helfen anderen:

Ramona Geis Gfk
Na Dine Ich versuche immer auf mein Herz zu hören. Das teilt mir meistens das Richtige mit. Dann muss der Verstand noch bei der Umsetzung helfen, damit es gelingt. 🙂
Claudia Riege
❤️
Astrid Schröder Ich würde folgende Fragen zur Anregung geben: „Was würde in diesem Fall ein Mensch tun, der sich selbst liebt?“ „Was würde die LIEBE tun?“ Oder auch einfach nur: „Was ist der Impuls deines Herzens?“ – setze diesen Impuls im Vertrauen um. Die meisten Argumente, die vom Verstand in einer Konfliktsituation kommen, rühren aus einer Angst, und sind daher oftmals wenig hilfreich. Ein weiterer Tipp: Wenn wir gerade emotional aufgewühlt sind, empfehle ich erst mal gar nicht zu handeln, sondern dafür zu sorgen, dass wir wieder in unsere Mitte kommen. Dann wird unser Handeln eher von Liebe und nicht von unserer Angst und Abwehr bestimmt sein. Desweiteren erzähle ich immer gern, dass Konflikte auf unserem Lebensweg uns helfen, weiter zu wachsen und zu lernen. Sie dienen uns in unserer Entwicklung. Jeder Konflikt enthält ein Geschenk für uns, beinhaltet wichtige Erkenntnisse über uns selbst, die zu entdecken sich unbedingt lohnen. Eine offene und wertschätzende Haltung Konflikten gegenüber hilft dabei, die Schätze darin zu finden. Und eines noch fällt mir ein: Bei allem, was uns begegnet, finden wir doch immer nur uns selbst – die perfekte Spiegelung! 🙂
Claudia Riege❤️
Jürgen Tesch
Dazu fällt mir nur ein, dass jeder Konflikt im Außen seinen wirklichen Ursprung in einem tief sitzenden Konflikt im Inneren hat. Wenn ich mit mir selbst im Reinen bin, dann kann ich auch die Welt und andere Menschen so akzeptieren, wie sie nunmal sind. Mein Wahlspruch lautet: „Was mich an andern stört, mir selbst gehört!“ – Natürlich lässt sich das hier leichter hinschreiben, als es im täglichen Leben umzusetzen ist. Meine Lieblingsübung, um meinen eigenen Anteil zu ermitteln, ist „The Work“ von Byron Katie: http://leben-lernen-lieben.de/the_work.pdf

Nachdenken im JETZT💡für den Gewinn in einem Konflikt

Gefunden bei https://www.facebook.com/Selbstheilung.at/
Gefunden bei https://www.facebook.com/Selbstheilung.at/

Beobachte Deine Gedanken in einem Konflikt. Oft sind sie in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Lass sie vorbeiziehen. Gedanken, die das JETZT betreffen, halte fest und beobachte und hinterfrage sie. Was lösen sie für Emotionen aus? Was will ich wirklich? Bringen sie hilfreiche Ideen? Oder Erkenntnisse?
Das Beobachten der Gedanken ist nicht so leicht. Eine gute Übung sind Achtsamkeitskurse. In einer Gruppe und unter Anleitung ist es leichter als alleine. Ist man alleine, hilft das Aufschreiben der Gedanken. Sie werden einem so bewusster.

Claudia Riege

Gott weiß, was sich versteckt.

God knows what is hiding,
In those weak and drunken hearts.
I guess you kissed the girls and made them cry,
Those Hardfaced Queens of misadventure.

God knows what is hiding,
In those weak and sunken eyes.
A Fiery throng of muted angels,
Giving love but getting nothing back.

People help the people,
And if your homesick,
Give me your hand and I’ll hold it.
People help the people,
And nothing will drag you down.
Oh and if I had a brain,
Oh and if I had a brain,
I’d be cold as a stone,
And rich as the fool,
That turned all those good hearts away.

God knows what is hiding,
In this world of little consequence.
Behind the tears, inside the lies,
A thousand slowly dying sunsets.

God knows what is hiding,
In those weak and drunken hearts.
I guess the loneliness came knocking,
No one needs to be alone, oh singing,

People help the people,
And if your homesick,
Give me your hand and I’ll hold it.
People help the people,
And nothing will drag you down.
Oh and if I had a brain,
Oh and if I had a brain,
I’d be cold as a stone,
And rich as the fool,
That turned all those good hearts away.

People help the people,
And if your homesick,
Give me your hand and I’ll hold it.
People help the people,
And nothing will drag you down.
Oh and if I had a brain,
Oh and if I had a brain,
I’d be cold as a stone,
And rich as the fool,
That turned all those good hearts away.

Claudia Riege

Kämpfe mit Dir 💥 für Deine Leidenschaft!

Dieses Interview hat mich begeistert. Ein paar Gedanken zum Thema KonfliktGewinn (hier die Musik) und wie man ihn erreichen kann:

  • Von dem Konfliktgewinn profitieren viele. Alle lieben Musik.
  • Für Harmonie in der Musik muss man manchmal kämpfen. So ist es auch bei der Harmonie im menschlichen Miteinander.
  • Die beiden leben eine gewinnbringende Gesprächskultur. Nehmen z.B. die Gedanken des anderen auf, um von sich zu erzählen und machen Pausen.
  • Ängste halten ab.
  • Konstrukte in unserem Kopf, die beschreiben wie Dinge oder Menschen zu sein haben, können hinderlich sein. Doch sie dienen, um sich selber zu entdecken. Dann können sie verschwinden.
  • Jeder Weg hat seine Berechtigung.
  • Das, was einen anzieht, hat eine Erfahrung, die wichtig ist.
  • Im Zusammenspiel werden die eigenen Schwächen erst sichtbar.
  • Im Außen drücken wir uns z.B. mit der Sprache Musik aus.
  • Kämpfen mit sich selber, sich aufraffen, sich überwinden kann wichtig für die eigene Entfaltung sein.
  • Manchmal geht es nicht weiter. Dann machen wir woanders Erfahrungen und kommen zurück. Plötzlich geht es problemlos weiter.
  • Manchmal sind wir bequem und lassen uns gerne ablenken.
  • Es gibt ein Gefühl von „unangenehm“, wenn wir bequem (dem sollten wir keine weitere Aufmerksamkeit geben) sind, oder wenn wir spüren, dass das jetzt nicht der passende Weg ist (dann sollten wir darauf hören und einen anderen Weg gehen).
  • Warum tust Du die Dinge, die Du so leidenschaftlich liebst?
  • Kennst Du das leidenschaftliche Gefühl, sich hingezogen zu fühlen?
  • Welchen Trick hast Du, Dich nicht ablenken zu lassen?
  • Warum müsst ihr Euch überwinden, diese eine bestimmte Sache zu tun?

Meine Antworten auf deren Fragen:
Ich kenne das leidenschaftliche Gefühl sehr gut. Es ist wie eine innere Stimme. Und immer dann, wenn etwas von außen mein Inneres antriggert wie z.B. Eure Worte in diesem Interview, spüre ich das überall. Wie ein kleines Kind.
Wenn die Ablenkung hartnäckig ist, folge ich ihr. Sonst hätte ich Euch JETZT nicht entdeckt und das war super und genau zum richtigen Zeitpunkt.
Ich musste mich überwinden, mich für Konflikte zu interessieren. Wer mag schon Konflikte?
Ich tue die Dinge, die ich liebe zu tun, weil ich dann den Sinn des Lebens verstehe und lebe.

Viel Erfolg Euch beiden, bei dem, was ihr tut. Großes ansteckendes Vorbild!

Claudia Riege

 

Mit sich kämpfen – Selbstdisziplin

Glück selber machenPredigttext

1.Korinther 9,24-27 (Neue Genfer Übersetzung)

….und seine Selbstdisziplin

24 Ihr wisst doch, wie es ist, wenn in einem Stadion ein Wettlauf stattfindet: Viele nehmen daran teil, aber nur einer bekommt den Siegespreis. ´Macht es wie der siegreiche Athlet:` Lauft so, dass ihr den Preis bekommt!
25 Jeder, der an einem Wettkampf teilnehmen will, unterwirft sich einer strengen Disziplin. Die Athleten tun es für einen Siegeskranz, der bald wieder verwelkt. Unser Siegeskranz hingegen ist unvergänglich.
26 
Für mich gibt es daher nur eins: Ich laufe wie ein Läufer, der das Ziel nicht aus den Augen verliert, und kämpfe wie ein Boxer, dessen Schläge nicht ins Leere gehen.
27 
Ich führe einen harten Kampf gegen mich selbst, als wäre mein Körper ein Sklave, dem ich meinen Willen aufzwinge. Denn ich möchte nicht anderen predigen und dann als einer dastehen, der sich selbst nicht an das hält, was er sagt.

Der Schein trügt…

ist ein altes Sprichwort…und doch lassen wir uns alle von ihm betrügen. (Wilhelm Vogel)
Es lohnt sich, mit Zeit und Ruhe neugierig Situationen zu beobachten. Nachzudenken. Genau hinzuschauen. Fragen an den anderen zu stellen. Fragen an Experten zu stellen. Erste Schritte zu gehen.
Meine Erfahrung: die gewonnenen Erkenntnisse waren oft überraschend. Immer ein Gewinn, auch wenn es ersteinmal ein Konflikt war!

Claudia Riege