Konflikte? Freue Dich!

Es gibt schreckliche Ereignisse sowie eigene schreckliche Erlebnisse. Wie soll man sich darüber freuen?
Es ist nicht immer einfach, aber es geht. Das, was dazu führt, dass man nicht automatisch immer trotz schecklicher Ereignisse und Erlebnisse fröhlich und dankbar ist, liegt an den eigenen ungünstigen Gedanken.

Die Gedanken formen unsere Zukunft. Daher lohnt es sich, daran bewusst regelmäßig zu arbeiten. Nämlich immer dann, wenn man an sich selber feststellt, dass die Laune in den Keller geht. Statt dann andere oder die Ereignisse dafür verantwortlich zu machen, sollte man sich auf sich konzentrieren, um an sich selber Veränderungspotential zu entdecken und zu nutzen.


Das Verändern der Gedanken ist erfahrungsgemäß nicht ganz einfach. Es braucht die regelmäßige Beobachtung und den eigenen festen Willen. Das Gebet ist eine hilfreiche Unterstützung. Für sich selber sowie für andere. Man bittet dabei nach oben, dass einem die innere Stimme klar und deutlich den nächsten Schritt sagt und sich der Konflikt auflöst.
Gerade in schwierigen Situationen innerlich fröhlich zu bleiben, zu beten und dankbar zu sein, macht das Leben lebenswert. Mit dieser Stimmung ist man zudem für andere Menschen, die gerade aufgrund schwieriger Situationen nicht alleine fröhlich sein können, eine hilfreiche Stütze, da einem so hilfreiche nächste Schritte in den Sinn kommen.

Claudia Riege

 

Freude・Kreativität 🎉 Verantwortung・heile Welt

Freude
Bildnachweis: iStock.com/Lisa-Blue
Wenn die, die es können, ihr Leben unabhängig von äußeren Faktoren mit Freude leben können, können sie andere anstecken und die anderen in Konflikten unterstützen, ebenfalls ihre innere Freude wieder zu finden.

In dieser Freude entfaltet sich immer mehr Kreativität und der Wunsch, Verantwortung zu übernehmen. Denn jeder wird entdecken, dass es Freude macht.

Objekt Subjekt

In diesem Beitrag ringt Herr Hüther förmlich nach Worten, um uns alle von seiner Begeisterung anzustecken. Ab ca. 19. Minute beschreibt er in verschiedensten Variationen Objekt- und Subjekt-Begegnungen. Wir brauchen ein neues anderes freudiges Miteinander für eine heile Welt. Und zwar möglichst vielfältig. Je verschiedener, desto besser. Und die heile Welt beginnt bei jedem selber. In den inneren Haltungen.

Innere Heilung

Konflikte zeigen uns, wo wir Haltungen verändern können. Für Freude, Kreativität und eine heile Welt.

Claudia Riege

 

Das Leben 🙂 Ein Spiel 🙂 Ein Tanz

Es lohnt sich, diese Rede öfter zu hören. Er spricht viele Begriffe bzw. Haltungen an, die günstig für ein glückliches Leben sind. Und lässt es ausprobieren. Ich bin begeistert.

Zu einem Spiel gehört immer ein Problem. Ich brauche eine Herausforderung. Ich brauche ein Problem, sonst habe ich gar kein Spiel.

Wichtig ist, dass meine Probleme nicht gelöst werden, sondern meine Ziele unterstützt werden.

Claudia Riege

Wann kommen 😂 Tränen? ❤️

Ich dachte immer, Tränen kommen dann, wenn man traurig oder wütend ist. Ich habe die Tränen immer mit einer negativen Reaktion wie Trauer, Wut oder auch Ärger verbunden. Im Rahmen meines Berufes habe ich festgestellt, dass negative Reaktionen bzw. negative Bewertungen durch unseren Verstand ungünstig sind. Sie sind weder gesund, noch bringen sie hilfreiche Gedanken. Wenn ALLES seinen guten Sinn hat, warum gibt es sie dann eigentlich? Inzwischen habe ich Antworten gefunden:
Mir laufen die Tränen, wenn jemand stirbt oder auch, wenn Drogen inkl. Alkohol das Leben anderer, manchmal unser gemeinsames Miteinander, vermiest. Warum? Mein Ego? Nein. Ich bin berührt, wenn jemand stirbt, weil ich ihn kennen durfte. Mich berührt ein Drogenproblem aus tiefem Mitgefühl. Denn dem anderen geht es nicht gut.
Mir kommen auch die Tränen, wenn unseren Kindern etwas besonders gut gelingt. Aus Stolz? Nein, mich berührt die leidenschaftliche Freude anderer.
Oder, wenn sie aus tiefster Seele herzhaft lachen. Auch das Lachen bei Erwachsenen rührt zu Tränen. Steckt an.

Mir kommen auch die Tränen bei der Begegnung in dem Video mit Marina und Ulay.

Sie haben sich nach einer Trennung vor 20 oder 30 Jahren (es gibt unterschiedliche Angaben im Netz) wiedergesehen und sind berührt. Reichen sich die Hände. Eine menschliche Geste, die berührt. Tränen laufen.
Tränen sind Wassertropfen, die tropfen, wenn das Herz berührt ist und der Verstand uns etwas anderes einreden möchte.
Warum weinst Du? Die Antwort ist Dein Gewinn.

Tränen

Claudia Riege

 

 

Bunte Welt durch Vielfältigkeit 💐

Berührend….seine Freude, die Welt wieder bunt zu sehen.
Jeder von uns hat eine Farbe. Mit Hilfe von Konflikten wird die eigene Farbe immer klarer, wenn wir die Konflikte genau dafür nutzen. Um so mehr wir uns gegenseitig unterstützen, um so bunter werden wir. Wir unterstützen uns, wenn wir in einem Konflikt nicht in negativen Reaktionen wie Wut, Ärger, Hass und Trauer hängen bleiben, sondern neugierig bzw. interessiert sind.

Claudia Riege

Ja 😃 zum Smartphone für die Kinder

iStock_000020130958_XXXLarge
Bildnachweis:iStock.com/mehmettorlak

Bevor ich mich dafür entschieden habe, JA zu einem Smartphone für die Kinder zu sagen, gab es Gedanken von mir und anderen, die hauptsächlich ANGST als Grundmotivation hatten. Es gab jedoch auch ganz einfach Widerstände. Fragen, die beantwortet werden wollten.

Kinder müssen ein Smartphone haben.
Kinder dürfen auf keinen Fall ein Smartphone haben.
Kinder brauchen kein Smartphone.

  • Sie sind sonst Außenseiter.
    Grundmotivation Angst. Außenseiter sind etwas Positives für unsere Gesellschaft.
  • Sie müssen lernen, mit dem Medium umzugehen.
    Grundmotivation Angst. Der Mensch lernt in jedem Alter, wenn es wichtig für ihn ist.
  • Sie können nicht Teil einer WhatsApp-Gruppe sein.
    Grundmotivation Angst. Doch, das geht auch. Über den Computer.
  • Dann schauen sie zukünftig nur noch auf das Handy.
    Grundmotivation Angst. Ich kann es anders vorleben.
  • Das kostest unendlich viel Geld im Monat.
    Grundmotivation Angst oder einfach nur Widerstand. Meine Schwiegermutter! hat mir beigebracht, dass die Angst unbegründet ist.
  • Andere klauen das.
    Grundmotivation Angst. Ich wünsche mir, dass das nicht passiert. Passiert es doch, werde ich damit umgehen können.
  • Das Benutzen von Smartphones erhöht gefährliche Strahlungen am Körper.
    Grundmotivation Angst. Ja, Auswirkungen sind offensichtlich messbar. Dass sie wirklich verantwortlich für manchen dargestellten Schaden sind, überzeugt mich nicht (mehr).
  • Sich persönlich zu treffen oder zu telefonieren ist doch viel schöner und wichtig.
    Grundmotivation Angst. Das eine schließt jedoch das andere nicht aus. Die Kommunikation über WhatsApp verbindet sie, so dass sie mehr Freude dann im persönlichen Miteinander haben.
  • Ich bin ein gläserner Mensch.
    Grundmotivation Angst. Das bin ich in der heutigen Zeit so und so. Das kann ich nicht kontrollieren.
  • Die Kinder sind noch nicht alt genug, um Gefahren einzuschätzen.
    Grundmotivation Angst oder einfach nur Widerstand. Es gibt inzwischen kompetente überzeugende Berater. Dort, wo Gefahren sind, kann gemeinsam aufgeklärt werden.

Ich möchte den Kindern ermöglichen, ein Smartphone zu haben.

  • WhatsApp auf dem Computer funktioniert.
    Es macht aber viel mehr Spaß auf einem Smartphone, weil es leichter ist. Grundmotivation Freude.
  • Die Trainer meiner Kinder kommunizieren ihre Themen in einer geschlossenen WhatsApp-Gruppe mit den Kindern.
    Über emails würde ich die Themen der Trainer kennen und sie unterstützen wollen. Das brauche ich jetzt nicht mehr. Die Trainer und die Kinder sind ein Team. Grundmotivation Freude.
  • Die Kinder entdecken selbständig tolle interessante Dinge in der digitalen Welt.
    Grundmotivation Freude.
  • Die Kinder kommunizieren OHNE MICH mit Freunden und Familie.
    Grundmotivation Freude.

Bei dem Gedanken an ein Smartphone für die Kinder entdecke ich jetzt pure Freude. Kein unbedingtes HABEN-MÜSSEN oder ANGST. Die Themen, bei denen ich einen Widerstand gemerkt habe, haben sich mit Hilfe von Experten aufgelöst. Das ist eine gute Basis für Entscheidungen!
Meine Gewinne: 1. Ich habe viel Neues dazu gelernt. 2. Ich freue mich noch mehr über die Trainer der Kinder, was motivierende Wirkung hat. 3. Wenn ich die Reaktion ANGST weglasse, bleibt Widerstand übrig. Das ist wesentlich gesünder und gewinnbringender für alle.

Claudia Riege

Pure Freude 😃 eine gute Basis für Entscheidungen

Entscheidungen aus purer Freude zu treffen, ist eine günstige Entscheidung. Weder aus MUSS noch SOLL oder SOLLTE. Nicht aus Angst, Resignation oder Verzweiflung. Manchmal spürt man vor einer Entscheidung so etwas wie Widerstand. Dann kommen Fragen. Die suchen Antworten. Früher oder später kommen Antworten, die Freude auslösen. Eine günstige Basis für Entscheidungen. Beobachtet selber.

Happy Songtext

It might seem crazy what I’m ‚bout to say
Sunshine she’s here, you can take a break
I’m a hot air balloon that could go to space
With the air, like I don’t care baby by the wayBecause I’m happy
Clap along if you feel like a room without a roof
Because I’m happy
Clap along if you feel like happiness is the truth

Because I’m happy
Clap along if you know what happiness is to you
Because I’m happy
Clap along if you feel like that’s what you wanna do

Here come bad news talking this and that [(yeah)]
Give me all you got, don’t hold back [(yeah)]
Well I should probably warn you I’ll be just fine [(yeah)]
No offense to you don’t waste your time
Here’s why

Because I’m happy
Clap along if you feel like a room without a roof
Because I’m happy
Clap along if you feel like happiness is the truth

Because I’m happy
Clap along if you know what happiness is to you
Because I’m happy
Clap along if you feel like that’s what you wanna do

[(Happy)] bring me down, can’t nothin‘
[(Happy)] bring me down, your love is too high
[(Happy)] to bring me down, can’t nothin‘
[(Happy)] bring me down, I said tell you now

[(Happy)] bring me down, can’t nothin‘
[(Happy)] bring me down, your love is too high
[(Happy)] to bring me down, can’t nothin‘
[(Happy)] bring me down, I said

Because I’m happy
Clap along if you feel like a room without a roof
Because I’m happy
Clap along if you feel like happiness is the truth

Because I’m happy
Clap along if you know what happiness is to you
Because I’m happy
Clap along if you feel like that’s what you wanna do

Because I’m happy
Clap along if you feel like a room without a roof
Because I’m happy
Clap along if you feel like happiness is the truth

Because I’m happy
Clap along if you know what happiness is to you
Because I’m happy
Clap along if you feel like that’s what you wanna do

[(Happy)] bring me down, can’t nothin‘
[(Happy)] bring me down, your love is too high
[(Happy)] to bring me down, can’t nothin‘
[(Happy)] bring me down, I said

Because I’m happy
Clap along if you feel like a room without a roof
Because I’m happy
Clap along if you feel like happiness is the truth

Because I’m happy
Clap along if you know what happiness is to you, eh eh eh
Because I’m happy
Clap along if you feel like that’s what you want to do

Because I’m happy
Clap along if you feel like a room without a roof
Because I’m happy
Clap along if you feel like happiness is the truth

Because I’m happy
Clap along if you know what happiness is to you, hey
Because I’m happy
Clap along if you feel like that’s what you wanna do

Entscheide, woran Du Dich erinnern willst!

Das Leben ist der Himmel
Das Leben ist die Hölle
Du baust dein Glück auf Sand
dann kommt die Welle
An jedem deiner Tage
kann der Wind sich drehen
Und irgendwas gibt dir die Kraft
wieder aufzustehen

Woran wirst du dich erinnern
Woran willst du dich erinnern

Und dann schaust du zurück
Zurück
auf das was wirklich bleibt
Wir haben nicht unendlich viel Zeit
sag mir was wirklich bleibt
Und dann schaust du zurück
Zurück
auf die Schatten und das Glück
Wir haben nicht ewig Zeit
sag mir was wirklich bleibt

Mal fühlst du dich als Fremder
am schönsten Ort der Welt
Mal bist du einfach glücklich
wenn nur der Regen fällt
Die Zeit nimmt weiter ihren Lauf
sie zieht dich runter
zieht dich rauf
Aber
woran willst du dich erinnern

Und dann schaust du zurück
Zurück
auf das was wirklich bleibt
Wir haben nicht unendlich viel Zeit
sag mir was wirklich bleibt
Und dann schaust du zurück
Zurück
Auf die Schatten und das Glück
wir haben nicht ewig Zeit
Sag mir was wirklich bleibt

Dla dla da da da da
Da da da da da da
Da da da da da da

Was hat uns hier her gebracht
Was hat uns zu uns gemacht
Was ist das was wirklich bleibt

Ich will mich an dich erinnern

Und dann schau ich zurück
Zurück
auf das was wirklich bleibt
Wir haben nicht unendlich viel Zeit
sag mir was wirklich bleibt
Und dann schau ich zurück
Zurück
Auf die Schatten und das Glück
Wir haben nicht ewig Zeit
Sag mir was wirklich bleibt

Zurück
Zurück
Auf das was wirklich bleibt

Wir haben nicht ewig Zeit

Und dann schaust du zurück

Auf die Schatten und das Glück
Wir haben nicht ewig Zeit
Erzähl mir was wirklich bleibt