Chaos verursacht Taumeln

Und wenn man ins Taumeln gerät, kann man nicht mehr wirklich gut über den nächsten Schritt nachdenken. Sebastian Weber (Stepptänzer) schreibt dazu:

Chaos herrscht, wenn Situationen unberechenbar werden. Wenn Dämme brechen oder Pläne scheitern, wenn auf einmal alles gleichzeitig passiert oder alles anders kommt als gedacht. Chaos bringt Individuen und ganze Gesellschaften ins Taumeln.
CABOOM feiert das Potential und die schöpferische Kraft von Chaos in einer vielschichtigen Komposition für fünf Tänzerinnen und Tänzer.

Es macht sehr viel Sinn, sich in guten Zeiten mit diesem Thema zu beschäftigen. Wie eine Generalprobe. Um dann im Chaos vorbereitet zu sein. Automatisiert zu wissen, was man selber tun kann und wie man anderen Menschen eine Hilfe sein kann.
Und am besten kann man sich mit dem Thema auseinandersetzen, wenn es auch noch Spaß macht.

Musiker und Tänzer sollte die Gesellschaft dringend mehr unterstützen, sich für ihre Arbeit interessieren, so dass wir uns in chilliger Atmosphäre mit unangenehmen Themen auseinandersetzen können.

Ich wünsche dem Projekt und allen Menschen, die es erreicht, weiterhin viel Erfolg und Spaß. Es ist grandios!

Claudia Riege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.